Mondsichelmadonna

Schlichtheit ist die Kunst

Für den Altarraum der Klosterkapelle der – Dienerinnen des Heiligen Geistes von der Ewigen Anbetung – in Bad Driburg hatte im Jahre 1978 das Atelier Winkelmann, als ausgewiesene Bildhauer und Silberschmiede aus Möhnesee Günne, vom Generalat des Klosters den Auftrag zur Gestaltung einer Skulptur erhalten, die zunächst als Treibarbeit in Silber geplant war. Das Objekt, die dezente Darstellung der Mutter Maria, wurde schließlich aus Kostengründen als Arbeit in Tombak (Bronze) ausgeführt

Der Entwurf zu dieser Arbeit wurde von Wilhelm Winkelmann konzipiert, wobei die kunsthandwerkliche Ausführung federführend durch seinem Sohn Christoph, förmlich als meisterliche Debüt-Arbeit, erfolgte.

Ein Objekt aus der Region für die Region

Diese Skulptur wird nun nach vielen Jahren im Winkelmann`schen Atelier-Park der breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht und hat einen exponierten Platz im Dassel-Park in Allagen erhalten.

Die Mondsichelmadonna, auch apokalyptische Madonna genannt, im Dassel-Park

An diesem Ort im Park werden seit einiger Zeit ausgewählte historische Grabsteine präsentiert, von denen jeder eine eigene Geschichte zu erzählen weiß. Diese wertvolle Skulptur, ein Objekt aus der Region für die Region, soll zukünftig eine weitere Geschichte erzählen.

Getriebenes Metall nimmt Form an

Die künstlerischen Arbeiten der Gebrüder Christoph und Michael Winkelmann sind seit langem überregional beachtete Kunstobjekte in Stein und Holz.

Einen ganz besonderen Schwerpunkt der Gebrüder Winkelmann bilden die in Hammerarbeiten getriebenen Skulpturen in Bronze (Tombak) und Silber, die in behutsamer und fachlich wie handwerklich korrekter Weise gestaltet werden. Eine inzwischen selten praktizierte Kunstfertigkeit, welche die Gebrüder Winkelmann durch ihren Vater zu beherrschen lernten.

Nach einiger Verweilzeit im Chorraum der Klosterkapelle wurde diese Marien-Skulptur im Klostergarten präsentiert. Sie war schlicht zu schlicht für die Klosterdamen.

Im Zuge der Neugestaltung des Klosterareals in Driburg haben die Gebrüder Winkelmann das Objekt schließlich zurückerwerben können, um dieses als Mondsichelmadonna, auch apokalyptische Madonna genannt, mit ausgebreiteten Armen und offenen Händen umzugestalten.

Bildhauer und Silberschmiede: Gebrüder Winkelmann, Möhnesee Günne

Wer sind diese beiden, die in ihrem Atelier in Möhnesee-Günne (OT Brüningsen) unterhalb der Staumauer gelegen bereits seit inzwischen mehr als 50 Jahren in gemeinsamer Arbeit ihre weithin bekannten Kunstwerke gestalten?

Die Gebrüder Winkelmann