Gasthof Horche

Gasthof Horche

Der Werkmeister und Gastwirt Eduard Horche ist ein Mann der ersten Stunde in der Geschichte der Firma Georg Dassel. Der gelernte Schlosser Horche ist am 12.03.1860 in Eschwege geboren. Er errichtet mit Unterstützung von Dassel seinen Gasthof unmittelbar am Bahnhof Allagen und direkt neben der Villa Dassel.

Das Haus Hoche ist in den Folgejahren ein zentraler Ort für Post- und Bahndienste, für Renten- und Lohnzahlungen und für Feierlichkeiten aller Art. Die wöchentlichen Lohntütenbälle fanden hier statt.

Der Werkmeister und Gastwirt Eduard Horche im Jahre 1930
Gasthof Horche im Jahre 1904
Gasthof Horche, Dassel und Bahnhof im Jahre 1914

Im Jahre 1927 feiert Eduard Horche sein 40jähriges Dienstjubiläum bei der Firma Dassel.

Bericht vom 05.03.1927 im Patriot zum Jubiläum des Werkmesiters Horche

Das Haus ist lange Jahre Vereinslokal für eine Reihe von Vereinen und Vereinigungen gewesen.

Gäste im Gasthof Horche (v.l.n.r: Der Schriftsteller Wilhelm Damwerth (1923-1988), der Malermeister Franz Hüning (1904-1999), der Bahnhofsvorsteher Josef Stallmeister (1907-1953) , NN)

Hotel Postillion

Nach einer wechselhaften Zeit wird aus dem Gasthof Horche das renomierte Hotel Postillion.

Nach dem letzten Besitzerwechsel ist das ehrwürdige Haus heute leider eine weniger renomierte Ruine.