Hausstätten 3D animiert

Michaels historische Hausstättensammlung

Diese Seite sei Michael Albers von on-design/ Dortmund gewidmet, der das Design dieser Websites entwickelt hat und bei allen technischen Fragen kompetente Hilfestellung gibt.

Das allein wäre sicherlich noch nicht ausreichend genug, um ihm eine eigene Seite zu widmen. Er hat als in Allagen geborener und in der Apothekerfamilie Albers in Allagen aufgewachsener Designer in Dortmund seinen Lebens- und Schaffensmittelpunkt gefunden, trotzdem hat er stets seinen Heimatort im wahrsten Sinne des Wortes im Auge behalten.

Eine seiner Kompetenzen bzw. Leidenschaften ist es, statische und vorwiegend historische Gebäude in Bewegung zu versetzen.

Eine kleine Auswahl seiner virtuellen Objekte, nämich gerade die aus Allagen und der näheren Umgebung, sind nachfolgend aufgelistet. Dazu einige Anmerkungen zur Hausgeschichte.

Pfarrkirche St. Johannes Baptist zu Allagen

Haus Störmann

Haus Drose gen. Kametz

Das Haus wurde erbaut von Heinrich Schulte, der in Allagen als Rendant, Lehrer und Küster im Dienste der Kirche stehen sollte. Tatsächlich war er jedoch vorwiegend Gastwirt und Krämer im Nachbarort Mülheim, wo er auch als Pächter des dortigen Schlosses und Gutes Mülheim in Erscheinung trat. Später ging das Haus in Besitz der Hebamme Limberg geb. Braechtmann und durch Wiederverheiratung an die Familie Kametz. Die Tochter des Hauses, ebenfalls Hebamme, verheiratete sich mit Joseph Störmann und in zweiter Ehe mit Franz Droste. Der Name Kametz ist bis heute Namensattribut der Hausstättenbezeichnung. Die Nennung Judenhaus rührt aus einer Zwischenphase als die Familie Levi Stern das Haus ab ca. 1852 bis 1866 bewohnte.

Spritzenhaus, das alte Feuerwehrhaus in Allagen, heute Versicherungsbüro Wege

Haus des Heinrich Braun, Schuhmacher in Allagen

Möhnetalhalle

Saal des Franz Kühle, später das erste und einzige Lichtspielhaus im Möhnetal

Elisabeth Apotheke Albers, Elternhaus von Michael

Haus Franz Schüth, ursprünglich stand das Haus in Warstein

Um 1852 wurden die Gutsgebäude der Familie Pape in Warstein abgebrochen. Grund und Boden der Gutsstelle erwarb ein Apotheker, der darauf Löwen-Apotheke errichtete. Die Fachwerkgebäude des Gutshofes wurden zerlegt und in Allagen wieder aufgebaut, wo sie noch heute zu besichtigen sind.  Nach augenblicklichen Informationen wurde das Haus von der Familie Schüth demontiert und in Allagen am Kirchweg neu errichtet.
Im Jahre 1853 erbaute die Familie Funke in Warstein ein neues Wohnhaus. Der spätere Besitzer war der Apotheker, Besitzer der Löwenapotheke am Markt, Ernst Kückelhaus, der das Haus liebevoll herrichtete.

Haus Dassel

Gasthof Franz Kühle, vormals in Besitz der Familie Dirks gen. Schlup

Haus Michel Schüth

Haus Siegmund Post

St. Johannes Schule Allagen

Kapelle Mülheim

Schloss Mülheim

Kapelle Külbe Belecke

 Pfarrkirche St. Pankratius zu Belecke

on-design  /  Michael Albers / Dortmund

© www.on-design.de